Regelmäßig wird unter Stilberaterinnen und Mode-Bloggerinnen das Thema Capsule Wardrobe aufgegriffen. Die einen sind Befürworter, die anderen eher nicht so überzeugt. Ich sage: Es hängt davon ab – wie so oft im Leben. Es gibt nicht für jeden die eine gleiche Lösung. Dafür sind wir alle zu unterschiedlich – zum Glück.

«Capsule Wardrobe? Was soll das denn sein?» denkst du. «Noch nie etwas davon gehört?» Der Begriff bedeutet wortwörtlich eingekapselter Kleiderschrank. Aber was könnte dahinterstecken und für wen könnte es etwas sein?

Die Idee bei einem Capsule Wardrobe ist es für jede Saison eine Auswahl von 37 Teilen zu haben inklusive Schuhen. Ja, du hörst richtig. Nur 37 Teile. «Was? Inklusive Schuhen? Wie soll das denn gehen?»

Capsule Wardrobe

Capsule Wardrobe – Was steckt dahinter?

Der Gedanke dabei ist, dass die meisten von uns ihre Lieblingssachen haben und diese auch tatsächlich häufig tragen. Wohingegen andere Kleidungsstücke eher in der hinteren Ecke des Kleiderschranks landen. Und wenn man sich je Saison ca. 30 Teile vorstellt, bleiben über das ganze Jahr gesehen theoretisch immer noch 120 Teile übrig. Allerdings liegt der Rat dennoch bei nicht deutlich mehr als 70 Kleidungsstücken.

Das Vorgehen zum Aufbau der persönlichen Capsule Wardrobe ist, sich seine Lieblingsteile je Saison aus dem Schrank zu holen, sie gestapelt auszubreiten und darin eine Art Stil-Muster zu erkennen.

  • Was trage ich am häufigsten?
  • Worin fühle ich mich wohl?

Nebeneinander ausgebreitet wirst du recht schnell erkennen, welche Materialien du gerne und welche Farben du häufig trägst. Und mit den beispielsweise 4 Hosen, 5 Blusen, 3 Blazern, 4 Röcken, 2 Kleidern, 8 Schuhen, 5 T-Shirts, 6 Pullovern stellst du deine Grundgarderobe für eine Saison zusammen. Der Clou dabei ist nicht, die Teile an sich, sondern was du mit ihnen machen kannst: Unzählige Kombinationen. Das T-Shirt zur Baumwollhose, zur Jeans oder zum Rock. Der Rock zur Bluse, zum Blaser und zum Pulli. Und viele weitere Kombinationsmöglichkeiten. Das hat den Effekt, dass du nicht «nur» die 37 Teile hast und denkst «Oh mein Gott. Ist das wenig.» Sondern: «Wie cool! Das lässt sich ja wirklich alles untereinander kombinieren». Das gibt dir Sicherheit und bringt enorme Zeitersparnis am Morgen, damit du dich nicht in der altbekannten Situation wiederfindest: «Was soll ich heute nur wieder anziehen?» Du greifst einfach auf erprobte Kombinationen zurück und weißt, dass du immer super angezogen bist. Ein Ergebnis aus dieser Übung könnte auch sein, dass du feststellst, dass du an der einen oder anderen Stelle deine Garderobe noch um 1-2 Teile ergänzen musst, damit du tatsächlich eine gut aufeinander abgestimmte Garderobe hast.

Für wen ist Capsule Wardrobe etwas?

  • Aus meiner Sicht ist es eine gute Möglichkeit für Leute, die den Wald vor lauter Bäumen in ihrem Kleiderschrank nicht mehr sehen. Die einfach zu viele Sachen haben und schon länger nicht mehr aussortiert haben.
  • Aber auch für Frauen, bei denen es praktisch sein muss und die morgens nicht viel Zeit vor dem Kleiderschrank verbringen können und wollen, weil sie ihre Kinder morgens zur Kita und zur Schule bringen und dann schnell weiter zur Arbeit müssen. Da kann es viel Zeit ersparen und auch die nötige Sicherheit geben, immer gut angezogen zu sein.
  • Für Menschen, die sich wenig für Mode interessieren und die Mode eher als lästiges Übel empfinden. Auch die hätten so einen gut sortierten Rahmen, in dem sie sich frei und sicher bewegen können.
  • Für Leute, die sich mit dem Minimalismus-Trend identifizieren können und den Weg zu «Weniger ist mehr» wagen.
  • Ich stelle es mir unheimlich praktisch in der Schwangerschaft vor, weil man sich für diese Übergangszeit ja nicht unendlich viel Neues kaufen möchte, aber immer noch gut aussehen will.
  • Für Frauen, die ihre Kleidergröße vor Kurzem verändert haben. So lässt sich übergangsweise bzw. nach und nach eine neue Garderobe aufbauen.
Konzentriere dich auf deine Lieblingsstücke in deiner Capsule Wardrobe

Bei wem ich glaube, dass sie damit nicht unbedingt glücklich werden:

  • Bei Personen, die mit einem Großteil ihrer Garderobe und ihres Stils unzufrieden sind und sich stärker verändern wollen. Diesen Personen wird dieses Vorgehen vermutlich nicht zum gewünschten Erfolg führen, weil das Vorgehen des Capsule Wardrobe mehr dazu dient Klarheit im Schrank zu bekommen und den eigenen Stil zu festigen und zu ergänzen.  
  • Kreativ-schaffende Leute, für die Mode eine Ausdrucksform ist. Obwohl, wenn man an viele namhafte Designer denkt, sind sie großartig beim Entwerfen der Kleider, tragen manches Mal hingegen selbst eher schlichte und wiederkehrende Kleidung. Also vielleicht liege ich mit meiner Vermutung gar nicht so richtig…?
  • Bei Leuten, die sich gern mit schönen Dingen umgeben. In der Positiven Psychologie sprechen wir von Menschen bei denen die Charakterstärke «Sinn für das Schöne» stark ausgeprägt ist. Ihnen wird es wahrscheinlich schwer fallen, sich auf wenige Kleidungsstücke zu beschränken.

Zu guter Letzt

Und zu guter Letzt bei mir. Ich liebe Mode und brauche unterschiedliche Formen, Farben und Materialien, um mich auszudrücken. Ich bin jemand, bei dem der Sinn für das Schöne und Exzellente hoch ausgeprägt ist. Zusätzlich bin ich ein Scanner und halte mir immer gerne alle Türen offen. Zwar werde ich kreativ, wenn meine Möglichkeiten begrenzt sind, aber zumindest derzeit kann ich es mir für mich selbst nicht vorstellen.

Aber Ausnahmen bestätigen wie so oft die Regel. Vielleicht liege ich mit meiner Einschätzung völlig daneben. Wie siehst du das? Hast du Capsule Wardrobe schon einmal ausprobiert? Kannst du dich in den Einschätzungen «Es könnte etwas für mich sein» oder «Besser nicht» wiederfinden? Ich bin gespannt auf deine Meinung.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie die Schritte genau ablaufen und man das für sich selbst mal ausprobieren kann, findest du hier meine kostenlose Schritt-für-Schritt Anleitung. Hast du das Gefühl: «Schön und gut, aber alleine weiß ich wirklich nicht, was ich da machen soll». Dann kontaktiere mich gern und wir schauen uns das zusammen an.

Schön, dass du da bist! 

Hallo, ich bin Carolin, Expertin für authentische Stilberatung und Positive Psychologie. Ich unterstütze Frauen dabei ihren ganz persönlichen und authentischen Stil zu finden und wieder an sich selbst zu glauben, damit sie das Leben führen, das sie sich wünschen. Ich zeige dir, wie du mit deinem authentischen Stil deine Ausstrahlung vervielfachst. 

Capsule Wardrobe - Carolin Kanias 5 Schritte Anleitung für Stil mit Ordnung
Meine 5-Schritte Anleitung für deine Capsule Wardrobe - dem individuellen Kleiderschrank nur für dich! - Authentische Stilberatung
Capsule Wardrobe | Ordnung und Stil | Carolin Kania: Meine 5 Schritte Anleitung