Kennst du das auch? Tage an denen dir einfach wenig einfällt und du das Gefühl von Leere hast? Dein Kopf ist leer und von Kreativität keine Spur? Ich glaube diese Tage kennen wir alle und auch das Gefühl vor dem Kleiderschrank zu stehen und schon wieder einmal nicht zu wissen, was wir anziehen sollen…

Puh, also woher nehmen die heißbegehrte Quelle der Inspiration?

Ich kenne das nur allzu gut. An manchen Tagen sprudelt man nur so vor Ideenreichtum: Neue Kochrezepte, Blogartikel-Themen, Produktideen und natürlich auch Styling-Ideen. Also woher die Style- Inspiration nehmen?

Meine wertvollsten Tipps für mehr Style-Inspiration:

  1. Social Media
    Ich selbst arbeite in meiner Online-Stilberatung gern mit Pinterest, um dort anhand von Beispielen herauszuarbeiten, welche Looks den eigenen Stil treffen und welche eben auch nicht. Zu wissen, was man nicht mag, ist genauso wichtig, wie zu wissen, was man abgöttisch liebt.

    Selbstverständlich ist auch das sehr visuelle Instagram ein super Kanal, um Style-Inspiration zu bekommen. Ich lasse mich da beispielsweise von der ein oder anderen Modeinfluencerin inspirieren, aber noch lieber von meinen internationalen Style Coach Kolleginnen.

  2. Gezielte Recherche im Netz
    Du weißt vielleicht schon genau welcher Stil dir gefällt, aber kannst ihn nicht so recht greifen? Dann suche dir auch hier konkrete Styles heraus. Ganz einfach googlen: Boho, Parisian Chic, Curvy Looks oder was auch immer dir gefällt. Frag dich: Könnte das ich sein auf dem Bild?

  3. Zeitschriften
    Im Gegensatz zur gezielten Recherche stöbert man hier mehr. Hier findet man vielleicht eher unerwartet die Inspiration, die einem noch gefehlt hat. Vielleicht findest du selbst deine Inspiration aber auch nicht in den Hochglanz-Modemagazinen, sondern viel mehr in Zeitschriften zu einem anderen Thema, das viel mehr dir und deinem Interesse entspricht, und die Menschen, die dort abgebildet sind, deinem eigenen Stil viel eher entsprechen. Blättere mit einem neugierigen Blick und halte dort Ausschau nach Styles, die dir gefallen.

  4. Windowshopping
    Auch dekorierte Schaufenster sind der Knaller. Erst diese Woche bin ich voller Inspiration nach Hause gekommen, als ich die tollen Schaufenster in der Zürcher Bahnhofstrasse entlanggelaufen bin. Jedes Mal ein Highlight. Schau dir an, wie die Mannequins gestylt sind und vielleicht steckt die Inspiration in der Dekoration genau dieses Schaufensters.

  5. Die Natur
    Was hat die Natur denn mit Style zu tun? Du wirst dich wundern wie viele Motive und Muster aus der Natur stammen: Blumen, Blätter, Tiere und vieles mehr. Achte einmal darauf, wenn du wieder durch die Geschäfte schlenderst.

    Und vielleicht hast du schon einmal von den unterschiedlichen Farbtypen Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter gehört? Die jeweilige Farbwelt entstammt der tatsächlichen Jahreszeit. Also: Das Blau und Rosa der sommerlichen Sonnenuntergänge sind eine schöne Inspirationsquelle für alle Sommertypen. Das Aufblühen der Natur und das satte Grün des Frühlings für alle Frühjahrstypen, genauso wie sich Herbsttypen an den Laubwäldern und -blätter orientieren können und die Wintertypen die klaren und eisigen Farbkontraste gut für sich nutzen können.

  6. Die kreative Szene
    Filme, Serien, Musicals, die Kunst und Architektur sind perfekte Ideengeber. Hier geht es um Schnitte, Formen und auch Muster. Dabei kannst du in die Vergangenheit eintauchen oder auch bereits in futuristische Ideen schauen, was dir besonders gut gefällt.

    Ich liebe es hin und wieder in alte Serien einzutauchen: Mord ist ihr Hobby oder Columbo zum Beispiel. In Sachen Mode ein richtiger Back-Flash – von der damals genutzten Technik nicht einmal angefangen. Oder die Serie Velvet, die in den 60er und 70er spielt, ist eine Inspiration für mich. Der Serie Suits habe ich sogar einen eigenen Blogartikel gewidmet.

  7. Menschen in deiner direkten Umgebung
    Das können Freundinnen, Arbeitskolleginnen, die eigene Mutter oder Schwester sein. Leute, mit denen du dich oft umgibst, können eine tolle Inspirationsquelle sein. Was bewunderst du an ihnen? Was machen sie in puncto Style besonders gut.

    Aber Achtung: Manchmal passt man sich unbewusst den Leuten, mit denen man die meiste Zeit verbringt, an. Nicht umsonst sagt man: Du bist das Ergebnis aus den 5 Leuten, mit denen du die meiste Zeit verbringst. Und ich habe mich das ein oder andere Mal in der Vergangenheit dazu hinreißen lassen z.B. Schuhe zu kaufen, die gar nicht zu mir passten und ich bis heute kaum anhatte. Frag dich immer: Inspiration gut, aber bin das wirklich ich?

  8. Mit offenen Augen durch den Tag gehen
    Genauso liebe ich es auch auf einer Fahrt im Zug, Tram oder Bus Menschen zu beobachten und nach tollem Style Ausschau zu halten. Noch besser und entspannter ist es, wenn man an einer Promenade oder im Café sitzt. Nicht umsonst spricht man hier vom Flanieren: Sehen und gesehen werden. Also, was siehst du, was dich inspiriert und dich motiviert deinen Stil zu finden?

  9. Stars, Promis und Influencer
    Na, klar die Stars und Sternchen dürfen auch hier nicht fehlen. Wir müssen hier nur bedenken, dass die Stars insbesondere vor großen Gala-Events mehrere Stylisten für Hair, Make-up und Garderobe haben und schon Tage vorher mit Beauty-Torturen anfangen. Aber auch die Starts gibt es privat und ungeschminkt. Wer inspiriert dich? Nicht nur vom Aussehen, sondern auch von ihrer Attitude. Wen bewunderst du und von wem kannst du dir diese gewisse Scheibe abschneiden vom Style aber auch in puncto Auftreten?

  10. Nicht zuletzt: Experten
    Experten wie Modedesigner und Style Coaches. Sie sind am Puls der Zeit und kennen genauso gut auch die lange Geschichte der Mode und wissen wie wichtig Stil und das dazugehörige Auftreten ist.

    Manchmal kann es gut sein sich einen frischen Blick von außen zu holen und den Rat eines Experten aufzusuchen. Und das Gute daran ist, dass es keine Einmalgeschichte ist, wie ein Besuch im Restaurant, sondern dass man von der Zusammenarbeit mit einem Experten lange profitiert, da man das erlernte Know-How und die Tipps langfristig in den eigenen Stil einbauen kann.

Und wie du so auch deinen eigenen Stil finden kannst

Ein guter Stil setzt sich meist aus zeitlosen Stücken, die die eigene Persönlichkeit bestmöglich zum Ausdruck bringen mit einem Hauch von Moderne, einem frischen Akzent von Trends, die zu einem selbst passen, zusammen. Und dafür kannst du immer wieder auf diese Style-Inspirationstipps spicken, wenn dir die Ideen ausgegangen sind.

Wenn du Lust hast deinen Stil endlich zu finden und auch richtig greifen und in deinem eigenen Stylingboard vor dir zu sehen, könnte meine Authentic Style Experience genau das richtige für dich sein.

Solltest du trotz der Tipps regelmäßig vor dem Kleiderschrank stehen mit dem Gefühl nichts zum Anziehen zu haben, ist eine Veränderung ratsam. Mit diesem Gefühl hat man einen schlechten Start in den Tag und wir alle wünschen uns doch mit Leichtigkeit und Lust in den Tag zu starten und das kann ein gut funktionierender Kleiderschrank für dich leisten.

Schau dafür doch einmal bei meinem Kleiderschrank Make-over vorbei oder starte mit einem neuen Impuls durch eine Farbberatung, die ist für meine Kundinnen Augen öffnend.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren meiner Styling-Tipps!!
Woher nimmst du deine Styling-Inspiration? Teile mit mir deine Erfahrungen in den Kommentaren 🙂

Schön, dass du da bist! 

Hallo, ich bin Carolin, Expertin für authentische Stilberatung und Positive Psychologie. Ich unterstütze Frauen dabei ihren ganz persönlichen und authentischen Stil zu finden und wieder an sich selbst zu glauben, damit sie das Leben führen, das sie sich wünschen. Ich zeige dir, wie du mit deinem authentischen Stil deine Ausstrahlung vervielfachst.