Die ersten Blätter werden gelb und fallen vom Baum und auch die Temperaturen klettern wieder nach unten. Der Herbst ruft und mit ihm die Frage: Was sind die Modetrends für die kommende Herbst-/ Wintersaison? Wie du vielleicht schon in meinen Blogartikeln gelesen hast, sind Trends wiederkehrend. Daher bin ich ein Freund davon, ältere Sachen auch mal aufzuheben und sie dann, wenn die Zeit reif ist, wieder hervor zu holen und neu zu kombinieren. Ich denke es könnte diese Saison für jeden etwas dabei sein. Also, was sind nun die Herbst/ Winter Modetrends für 2020?

Herbst/ Winter Modetrend 2020

Trend 1: Fransen

Bei vielen großen Designern als eines der Herbst/ Winter Modetrends 2020 gesehen: Fransen. Ob kurz, lang, schmal, breit, modern interpretiert oder im 20er-Jahre Stil. Sie sind auf (Abend)Kleidern, Mänteln, Blazern, Röcken, Tops & Clutches wiederzufinden. Es gibt Looks für den Tag als auch für den Abend. Fransen versprühen eine Art Optimismus und Verspieltheit, die Lust auf Feiern und Tanzen machen. Was diesen Trend sehr schön macht ist, dass er bei jedem Schritt schön mitschwingt und so Bewegung in den herbstlichen Alltag bringt.

Trend 2: Strick und Pullunder

Gute Nachrichten für alle, die sich jeden Winter wieder auf ihren dicken Strickpulli freuen: In der Herbst-/Wintersaison 2020 ist warmer Strick nicht nur ein notwendig, sondern wird zum echten Hingucker. Dieses Jahr könnt ihr euch komplett in Strick hüllen mit Hose, Pulli und Mantel oder doch lieber in der Strickrock und Strickpullover-Kombi. Genauso gibt es auch sehr schöne Strickkleider und natürlich darf dürfen die Cardigans nicht fehlen. Seit langer Zeit mal wieder up-to-date: Der gute alte Pullunder, gern auch als XXL-Variante und als Statement-Piece beim Outfit.

Trend 3: Breite Schultern, Puffärmel und weite Arme

Ich persönlich mag den Trend ganz gern, dann er ist für die Birnenform sehr vorteilhaft: Er verleiht uns breitere Schultern und lässt uns in der männerdominierten Welt Statements setzen. Also Frauenpower dank betonter Schultern und auffälliger Ärmel. Die 80er lassen grüßen. Dafür dienen die guten alten Schulterpolster, die in Blazer, Jacken und Mäntel die Proportionen etwas verschieben. Den gleichen Effekt erzielen Puffärmel, Volants und Rüschen. Das smarte an diesem Trend ist, je breiter die Schultern wirken, desto schmaler wirkt die Taille. Und wie gesagt breite Schultern wirken selbstbewusst und sind dadurch mega cool. Also her mit diesem Blickfang.

Trend: 4 Weiße Kragen

Weiße Kragen hören sich im ersten Moment nicht so spektakulär an. Einfach eine weiße Bluse anziehen und dann einen Pullover oder Blazer drüber. Aber nicht so in diesem Jahr. Denn es kommt auf den Kragen an. Auffällig muss er sein, gerne in XXL-Größe, eckig oder als Bubikragen im Stil der 40er Jahre oder viktorianisch angehaucht. Auch dieser Trend kann zum superschönen Hingucker werden. Besonders elegant wirkt ein weißer Kragen auf einem dunklen Oberteil, weil der Kontrast so schön stark zur Geltung kommt.  

Trend 5: Schleifen

Diesen Trend habe ich mit Mitte 20 gern getragen: Schleifen. Denn Schleifen sind ein Garant für einen femininen und romantischen Stil. In diesem Winter ist wieder alles erlaubt: Von dramatischen Riesenschluppen an Blusen bis zu eher dezenten, schmalen Samtbändern um den Hals. Das schöne bei diesem Trend. Du musst nicht extra losziehen und etwas mit Schleife kaufen, sondern kannst ganz individuell dein Outfit mit einer Schleife deiner Wahl aufhübschen.  

Trend 6: Capes

Bislang besitze ich noch keinen, aber für diese Saison gibt es keine Ausreden. Denn wenn man ehrlich ist, sieht man sie jeden Herbst auf’s Neue. Sie sind eine schöne Alternative zu langen Mänteln: Capes. Greift man zu einer Farbe in Naturfarben wie Camel, Beige oder ein dunkles Weinrot lassen sie sich gut zu der Herbstgarderobe stylen. Ein Cape wertet jedoch Outfit aus und lässt uns elegant und adelig aussehen. Dazu lassen sich schön Lederhandschuhe und Lederstiefel kombinieren. Etwas trendige Capes sind in dieser Saison mit übergroßen Kragen und besonderen Schulterpartien oder im Animal-Print.

Trend 7: Kostüme

In dieser Saison bekommt das Kostüm ein Comeback: Also die passende Kombination aus Blazer und passendem Rock. Spießig denkst du jetzt vielleicht. Aber es kommt auf den Designer drauf an. Die Stile reichen von super elegant bis sexy und edgy bei Chanel und Max Mara zum Beispiel. Maskuline Hosenanzüge sind schon seit längerem ein großer Trend. Dazu gesellen sich in der Herbst-/Winter-Saison jetzt auch noch feminine Kostüme in Form von Blazern und passenden Röcken. Was bei den einen Designern (z.B. Fendi oder Chanel) super elegant aussah, wirkte bei anderen (z.B. Eckhaus Latta oder Max Mara) sexy bis edgy. Um den Zweiteiler nicht bieder oder spießig wirken zu lassen, tragen wir unter dem Kostüm in gedeckten Farbtönen farbige Oberteile und sind bei Schuhen, Strumpfhosen und Kopfbedeckungen mutiger.

Trend 8: Hemd und Krawatte

Ein wiederum eher maskuliner Look steht dem Ganzen als weiterer Trend entgegen. Die Kombination aus Hemd und Krawatte. Das geht auch zu eher klassischen Chanel Kostümen, wenn dazu eine dünne schwarze Krawatte getragen wird. Hier wird es eher etwas dezenter getragen.

Trend 9: Karomuster

Das Karomuster gibt es bei diesem Trend in unterschiedlichen Varianten im Grunge-Look. Die Karos gibt es in allen Größen und Farben. Ob von Kopf bis Fuß in Karos gehüllt oder nur das Karoflanellhemd zu zerrissenen Jeans und derben Boots oder Chucks, ist dir überlassen. Tendenziell erinnert dieser Trend an die 90er Jahre und Bands wie Nirvana.

Trend 10: Metallic, Glitzer & Glamour

Es soll Glitzer und Glamour für uns regnen in dieser Saison. Glitzernde Looks in Silber, Gold und bunten Metallic-Tönen gehören zu den wichtigsten Trends im Herbst/Winter 2020 bzw. 2021. Dabei haben die Kleider oft glänzende Metallfransen, die Hosen futuristische Hologramm-Effekte und die Mäntel schimmernde Perlenverzierungen oder Pailletten. Alles was glänzt und uns wie eine personifizierte Discokugel aussehen lässt, ist voll im Trend. Ein bisschen als würden wir uns das Club-Feeling nach Hause in unseren Kleiderschrank holen. Interessant und unverbindlich wirkt die Kombination von Glitzer & Glamour auf der einen Seite und «Ach es ist so gemütlich auf der Coach» Look auf der anderen Seite. Diese Spannung macht den Mix aus «Mehr ist mehr» und Gemütlichkeit aus. Ein Stilbruch eben.

Trend 11: Leder All-over

Nicht nur als Lederjacke, sondern Leder in jeder Form ist ein Trend für diese Saison: Ob als Hemd, Hosen, Blazer, Kleid, Zweiteiler, Rock oder Jumpsuit: Leder bzw. veganes Kunstleder sind überall zu finden. Also hole das volle Potenzial aus den Lederteilen, die du bereits im Schrank hast und kombiniere sie zusammen. Besonders schön wird es mit gedeckten Farben wie Schwarz, Braun, Grau oder Dunkelrot. Ein Lederteil vervollständig deinen Herbst-Look 2020 im Handumdrehen.

Das ist eine Auswahl der spannenden Herbst/ Winter Modetrends 2020

Also, du siehst die Auswahl ist immens. Das Schöne dabei, vieles hast du vermutlich bereits im Schrank und brauchst es für den Herbst nur zu kombinieren und um wenige It-Pieces zu ergänzen. Ich bin gespannt, welcher Herbst/ Winter Modetrend 2020 zu deinem Liebling wird.

Schön, dass du da bist! 

Hallo, ich bin Carolin, Expertin für authentische Stilberatung und Positive Psychologie. Ich unterstütze Frauen dabei ihren ganz persönlichen und authentischen Stil zu finden und wieder an sich selbst zu glauben, damit sie das Leben führen, das sie sich wünschen. Ich zeige dir, wie du mit deinem authentischen Stil deine Ausstrahlung vervielfachst. 

Herbst/ Winter Modetrend 2020
Styling-Tipps für lange Beine
Modezitat