Den eigenen Stil zu finden ist schwer, denn noch nie gab es mehr Modeinspiration und wechselnde Trends als heute. Dabei werden wir von allen Seiten über die neuesten Trends und Kleidungsstücke auf dem Laufenden gehalten und mit Bildern, Videos und Instagram Reels regelrecht überflutet. Da liegt die Versuchung oft nahe, einen bestimmten Stil gedankenlos zu übernehmen und zu kopieren oder gleich aufzugeben.

Doch bei deinem eigenen Stil geht es nicht nur darum gut auszusehen, sondern darum, dass du dich in der zweiten Haut absolut wohlfühlst. Denn nichts anderes ist deine Kleidung. Deine Kleidung hat einen großen Einfluss darauf, wie du dich täglich fühlst, wahrgenommen wirst und welche Stimmung du gerade ausdrückst. Denn deine Kleidung und dein persönlicher Stil kommuniziert immer für dich. Deine Persönlichkeit, deine Gefühlslage und auch deine (innere) Haltung werden durch deinen Stil immer ausgedrückt. All das kannst du mit deinem Modestil nach außen tragen. Und das Schöne dabei ist, wir selbst, und nur wir selbst, haben die volle Kontrolle darüber unseren eigenen Stil zu kreieren. Wir können jeden Morgen neu entscheiden, wie wir uns der Welt zeigen wollen. Es ist also deine Chance selbstbewusst zu sagen: «Hey, das bin ich»

Manchen fällt es leicht den eigenen Stil zu finden. Da hat man das Gefühl ihr Stil wurde ihnen in die Wiege gelegt. Anderen fällt es eher schwer und sie suchen länger danach. Damit jede die Möglichkeit hat ihren eigenen Stil zu finden, möchte ich meine Expertentipps mit dir teilen, damit auch du deinen Stil finden kannst.

10 unschlagbare Tipps, wie du deinen eigenen Stil finden kannst

1. Eigenen Stil finden, indem du dir Inspiration suchst

Inspiration für unseren eigenen Stil ist dennoch wichtig. Dabei stehen dir unterschiedliche Inspirationen aus Film, Fernsehen, Kultur, Zeitschriften, Bloggern, Models und der Streetwear, also Menschen, denen du auf der Straße begegnest zur Inspiration bereit. Die Kunst liegt darin, dass richtige Maß an Inspiration aufzunehmen und nicht in den Vergleich mit anderen zu treten, bei dem du dich nachher schlechter fühlst als vorher. Eine Reihe an Inspirationsquellen haben ich dir ausführlicher in diesem Blogartikel zusammengefasst.

2. Eigenen Stil finden, indem du dir ein Moodboard kreierst

Aus all den Inspirationsquellen lohnt es sich ein eigenes auf dich abgestimmtes Moodboard zu erstellen. Dafür kannst du es kreativ basteln und mit Ausschnitten aus Zeitschriften arbeiten, dir verschiedenes ausdrucken oder Fotos dazu kleben, sodass es dich an eine Collage erinnert. Nicht anders arbeiten die hochkarätigen Designer, wenn sie eine neue Kollektion entwerfen und ihre Skizzen dazu pinnen. Auf der anderen Seite eignen sich auch digitale Boards wie Pinterest oder Canva natürlich auch super, um diejenigen Looks zusammenzustellen, bei denen dein Herz aufgeht. Dieses Moodboard ist für die wie eine Art Fahrplan oder Direction, in welche Richtung du dich mit deinem Stil bewegen möchtest.

3. Eigenen Stil finden, indem du den Lebensstil-Abgleich machst

Hast du dir dabei nur Abendkleider für den roten Teppich herausgesucht oder passen deine Style-Inspirationen wirklich zu dem heutigen Leben. Wenn jedes Bild eine Frau mit Stilettos zeigt, du aber diejenige bist, die fast ausschließlich nur flache Schuhe trägst, würde ich da nochmals genau hinschauen und ehrlich zu dir selbst sein. Lasse die verschiedenen Looks eine Weile ruhen und frage dich, ob sie auch in ein paar Tagen noch genau die sind, die dich inspirieren und dich glücklich machen. Selbstverständlich sollen auch Kleidungsstücke für alle Events und Anlässe in deinem Kleiderschrank vorhanden sein. Aber je besser dein Stil auf deine aktuelle Lebenssituation abgepasst ist, desto mehr Leichtigkeit solltest du morgens beim Blick in den Kleiderschrank haben.

Doch Vorsicht vor den Versuchungen im Homeoffice oder mit kleinen Babies: Wenn du dich dabei ertappst diese Umstände als Ausrede dafür zu nutzen, tagtäglich zu Schlapperlooks oder älteren Sachen zu greifen, die ruhig schmutzig werden dürfen. Das macht auf Dauer unglücklich.

Love your body und finde deinen eigenen Stil - Carolin Kania ist Style & Personality Coach.

4. Eigenen Stil finden, indem du deine Body Shape verstehen lernst

Super, dass du deine Favoritenlooks gefunden hast. Doch nicht jede Frau kann alle Looks gleichermaßen gut tragen. Daher ist ein unbezahlbarer Schlüssel zu einem fantastischen Stil das Wissen um den eigenen Figurtyp und wie du deine Schokoladenseite betonen und deine weniger beliebten Körperstellen aus dem Fokus nimmst. Dafür kannst du auf ein Zusammenspiel aus Farben, Schnitten, Mustern und Accessoires zurückgreifen, die dich dabei unterstützen.

5. Eigenen Stil finden, indem du die Power deiner Wow-Farben nutzt

Wenn du an dir selbst die für dich richtigen Farben siehst, wirst du es sofort erkennen. Denn sie bringen deinen Teint, deine Augen und dich zum Strahlen. Sie machen den Unterschied, ob du morgens frisch und ausgeschlafen aussiehst oder ob du müde und fahl wirkst. Dabei liegt der Unterschied in den richtigen Farbnuancen: Grün ist nicht gleich grün. Denn es kommt darauf an, ob dir ein Wiesengrün, Blattgrün, Tannengrün oder Olivgrün gutsteht. Dein Farbtyp mit deiner dazugehörigen Farbpalette gibt dir Aufschluss darüber. Und innerhalb dessen hat jede einzelne von uns ihre ganz persönlichen Wow-Farben, die sie ins Strahlen bringen.

6. Eigenen Stil finden, indem du deinen Kleiderschrank analysierst

Auf deiner persönlichen Reise zu deinem eigenen Stil, kannst du auch deinen Kleiderschrank zu Rate ziehen: Was gefällt dir darin und was ist seit Jahren ein Begleiter, der dich glücklich macht? Davon brauchst du mehr! Was sind deine Fehlkäufe und warum magst du sie nicht? Erkenne das Muster darin und halte dich künftig beim Shoppen davon fern.

7. Eigenen Stil finden, indem du deine guten Basics findest

Gute Basics spielen eine wichtige Schlüsselrolle. Denn sie können darüber entschieden, ob du mal wieder das Gefühl hast nichts zum Anziehen zu haben oder deine Kleidungsstücke auch wirklich untereinander kombinieren zu können. Es lohnt sich diese Lücken im Kleiderschrank zu identifizieren und zu schließen.

8. Eigenen Stil finden: Buy less, choose well

Die Kunst des eigenen Stils liegt darin für sich die passenden Basics zu finden und in diese zu Investieren. Das heißt für diese Kleidungsstücke bewusst etwas mehr Geld zu investieren und dort auf eine gute Auswahl und Qualität zu achten, da sie dich lange begleiten sollen. Dabei bin ich kein Fan zu sagen, dass jede Frau ein gestreiftes T-Shirt oder das kleine Schwarze braucht, was es gar nicht ihr persönlicher Stil ist oder schwarz nun wirklich nicht die Farbe ist, die dich zum Leuchten bringt. Prüfe auch, welchen Trend du in deinen eigenen Stil integrieren möchtest und welchen du getrost vorbeiziehen lässt.

9. Eigenen Stil finden, indem du in dich und dein Branding investierst

Es geht hier viel mehr um deine richtigen Basics. Und wenn sie dann auch noch das Potenzial haben für dich einzigartig zu sein und zu deinem eigenen Wiedererkennungswert beitragen, also deinen Signature Style sein könnten bzw. Teil deines Personal Brandings sein könnten, ist es umso besser.

10. Eigenen Stil finden, indem du ausprobierst und experimentierst.

Ausprobieren lohnt sich, weil so sich und seinen Körper besser kennenlernt. Denn in den verschiedene Lebensphasen haben wir andere Wünsche und Bedürfnisse.

Unser Stil verändert sich oftmals, wie auch unsere eigene Persönlichkeit sich weiterentwickelt. Daher kommen viele Kundinnen auch zu mir, weil sie nach bestimmten Veränderungen in ihrer persönlichen Weiterentwicklung, einem Jobwechsel, einem Umzug in ein anderes Land, eine Selbstständigkeit, eine Schwangerschaft, eine Trennung oder was auch immer deine Persönlichkeit verändert hat, sich die Möglichkeit ergibt dein Äußeres wieder mit deinem neune inneren Ich in den Einklang zu bringen. Denn erst dann ist der eigene Stil authentisch und selbstbewusst. Dann bist du du! Und genau das ist es, was ich in meiner täglichen Arbeit erreichen möchte. Dass du strahlst und sagst, „ja, das bin (endlich wieder) ich!“

Was passiert, wenn du deinen eigenen Stil gefunden hast

Wenn du deinen Stil gefunden hast, sagst du Fehlkäufen Ade. Du wirst direkt dein Selbstbewusstsein boosten und zu strahlen beginnen. Du öffnest morgens mit Freude deinen Kleiderschrank, sobald du deinen Stil in deinen Kleiderschrank hast einziehen lassen.

Falls du ihn noch nicht gemacht hast, nutze meinen kostenlosen Style Personality Test, um deine Style Personality kennenzulernen. Sie ist ein wichtiger Startpunkt auf der Reise zu deinem eigenen Stil. Auf ihr kannst du aufbauen und die Schritte in diesem Blogartikel als Anleitung für deine Stilreise sehen. Selbstverständlich unterstütze ich dich mit meiner Authentic Style Experience und meinen weiteren Angeboten auch dabei, deinen Stil passen dafür dein Leben zu finden.

Nutze kenn das kostenlose Kennenlerngespräch, um herauszufinden welches meiner Angebote am besten zu dir und deinen Bedürfnissen passt